faircheck Immobilienbewertung, Fotocredit: Fotolia

Gute Gründe eine Immobilienbewertung bei faircheck zu ersteigern

Am Osterwochenende startet die 27. Online-Auktion der Kleinen Zeitung. faircheck ist mit den Leistungen Immobilienbewertung und Versicherungssummenschätzung von faircheck Immoservice dabei.

Interessant sind die von faircheck angebotenen pauschalierten Immobilienbewertungen sowohl für Immobilienkäufer als auch -verkäufer. Um einen besonderen Mehrwert zu bieten, werden professionelle Datenservices von namhaften Big-Data-Service-Providern genutzt. So können unter anderem Grundbuchsinformationen abgefragt und umfassende Standortdaten erhoben werden, die einen unmittelbaren Einfluss auf den Wert der Immobilie haben.

Eine Immobilienbewertung, die sich sehen lassen kann

Seit letztem Jahr werden die Leistungen der Immobilienbewertung bequem über den Webshop von faircheck Immoservice bestellt. Im Anschluss meldet sich der Sachverständige und vereinbart telefonische einen Termin zur Begutachtung der Immobilie vor Ort. faircheck-Immobiliengutachter haben jahrelange Erfahrung in der Begutachtung von Gebäuden, die in ausgewählten Fällen auch per Videobegutachtung abgewickelt werden kann. faircheck reguliert bereits seit 2005 für Versicherer in Österreich, der Schweiz und Südtirol Sach- und Haftpflichtschäden. 2018 zählt faircheck zu den Exzellenten Unternehmen Österreichs und hat außerdem die internationale Auszeichnung „EFQM Recognised for Excellence 5*“ erhalten.

Für ein gutes Bauchgefühl bei Kauf oder Verkauf

Von der Erfahrung und dem Wissen, das sich faircheck über die Jahre in der Schadenregulierung angeeignet hat, können bei der objektiven Bewertung von Immobilien nicht nur Hausverwaltungen, sondern auch Privatkunden profitieren. Immobiliengutachter von faircheck haben dieses Jahr bereits die Gelegenheit genutzt und die Zertifizierung zum Gebäudesicherheits- und Sichtprüfer nach ÖNORM B1300 und B1301 an der Bauakademie auf sich genommen. Intensive Aus- und Weiterbildungen helfen den Sachverständigen am Ball zu bleiben und die Bewertungen objektiv und so neutral wie möglich abzuwickeln. Immobilienbesitzer gehen mit faircheck österreichweit auf Nummer sicher und können viele Kosten sparen u.a. Provisionen an Maklern.

Bei Fragen rund um unsere Leistungen kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail service@faircheck.at oder rufen Sie uns gleich an unter Tel.: +43 316 890 685 0.

Immobilienbewertung von faircheck ersteigern

Links zu den Produkten bei der Online-Auktion der Kleinen Zeitung:

Immobilienbewertung bis zu einem Liegenschaftswert von € 750.000.

Immobilienbewertung bis zu einem Liegenschaftswert von € 1 Mio.

Versicherungssummenschätzung bei Versicherungssumme bis € 700.000.

Ermittlung des Verkehrswert – so wird es gemacht

Wie wird der Verkehrswert nun ermittelt?

Es gibt unterschiedliche Methoden zur Ermittlung des Verkehrswertes eines Hauses oder einer Wohnung. Der Verkehrswert setzt sich immer aus dem Bodenwert und dem Gebäudewert zusammen. Laut Gesetz muss das gewählte Wertermittlungsverfahren der Liegenschaftsbewertung dem jeweiligen Stand der Wissenschaft entsprechen und darüber hinaus ist die Wahl des Verfahrens zu begründen (§ 3 Liegenschaftsbewertungsgesetz). Für Immobilien, die zur privaten Nutzung bestimmt sind, wird die Bewertung mittels Sachwert- und Vergleichswertverfahren durchgeführt. Der Bodenwert wird im Vergleichswertverfahren ermittelt. Dieser wird vom ortsüblichen Kaufpreis für das Grundstück abgeleitet. Für den Gebäudewert wird das Sachwertverfahren herangezogen. Ausgangspunkt sind die Neubaukosten.

Die Neubaukosten ermitteln

Zur Ermittlung der Neubaukosten wird die nachfolgende Frage beantwortet: Was müsste heute aufgewendet werden, um in derselben Bauweise, Größe und Ausstattung sowie Lage die Immobilie zu errichten? Da sich der Stand der Technik schnell ändert und durch das Bewohnen eine wirtschaftliche Abnutzung gegeben ist, müssen selbstverständlich Abzüge erfolgen. Die technischen und wirtschaftlichen Wertminderungen werden im vorgegebenen Verfahren von den Neubaukosten abgezogen und der Bodenwert addiert, um den Wert zum Stichtag (=Verkehrswert) zu ermitteln. All das beurteilt der Immobiliensachverständige. Eine Begutachtung vor Ort ist ein Muss.

Weitere Details zum Verkehrswert erfahren Sie hier. 

Zum Webshop für Immobilienbewertung von faircheck Immoservice